Radkonzepte Laufkonzepte

Foto Radkonzepte und Laufkonzepte - GEO-PLAN


GEO-PLAN erstellt Radkonzepte und Laufkonzepte

Outdoorsport – vor allem Radfahren und Laufen – erfreut sich einer unverändert wachsenden und zunehmend differenzierten Nachfrage: vom Genussradeln bis zum Gravelbiking, vom Wandern bis zum Trailrunning. In der Freizeit und im Urlaub verbinden immer mehr Menschen Naturerlebnis mit Sport, Fitness und Gesundheit. Neuere Entwicklungen wie das eBike fördern diesen Trend und begründen ein großes touristisches Entwicklungspotenzial.

GEO-PLAN entwickelt nachhaltige Radkonzepte und Laufkonzepte für unterschiedliche Formate: Mountainbike, Rennrad, Gravelbike, Wandern, Trailrunning von der Routenplanung bis zur Beschilderung und Vermarktung. Unsere Konzepte bieten nicht nur attraktive Wege unterschiedlichster Anspruchsstufen an, sondern „kanalisieren“ auch die Nachfrage zur Konfliktvermeidung und zum Schutz sensibler Naturräume.

Unser Planerteam, selbst leidenschaftliche Outdoorsportler, verbindet planerische Kompetenz mit praktischer Erfahrung. Wir unterstützen Sie durch:

Streckenplanung und Lenkung

  • Wir prüfen das naturräumliche Eignungspotenzial, bestimmen die Zielgruppen, erstellen die Streckenplanung und stimmen sie mit Fachstellen, Eigentümern und Akteuren ab.
  • Die Strecken und ihre Vernetztung mit bestehenden Wegen werden digital aufgenommen, der Wegezustand wird erfasst, GPS-Tracks werden angelegt und Points of Interest (POIs) integriert.
  • Wir entwerfen eine Beschilderungsplanung, legen Beschilderungsstandorte fest, erstellen einen Beschilderungskataster und montieren auf Wunsch die Beschilderungselemente.

Infrastrukturaufbau- und Vernetzung

Die Qualität des Wegeangebotes wird auch durch die begleitenden Angebote bestimmt: Wir erfassen und bewerten die radsportspezifische Infrastruktur: Service- und Leihstationen, Lade- und Akkutauschstationen für eBikes, Rast- und Fahrradabstellmöglichkeiten, fahrradfreundliche Gastronomie und Beherbegung. Auf dieser Grundlage erstellen wir gemeinsam mit den entsprechenden Akteuren und Leistungsträgern  Handlungsprogramme zur Qualifizierung der Infrastruktur.

Marketing

Örtliche und regionale Akteure werden aktiv in die Entwicklung und Vermarktung von Radkonzepten und Laufkonzepten eingebunden. Wir entwerfen eine Key-Story (was macht die Region und das Produkt einzigartig) und gestalten Online- und Printmedien. Neue Angebote bedürfen einer aktiven Marktplatzierung: GEO-PLAN entwickelt hierzu maßgeschneiderte Kick-off-Konzepte.

 

Radkonzepte und Laufkonzepte können für unterschiedliche „Aktivitätsformate“ erstellt werden:

Gravelbike

Gravelbikes positionieren sich zwischen Rennrad und Mountainbike. Mit breiteren Reifen, einem längeren Radstand, einer entspannteren Sitzposition sind sie für längere Touren auf Asphalt und „Schotter“ konzipiert. Ihre Herkunft ist der Mittlere Westen der USA. Dort werden seit Jahren Gravel Grinder (Radmarathons) auf unbefestigten Wegen und Schotterstraßen durchgeführt. In Deutschland bieten Feld- und Waldwege ein ideales und konfliktfreies Gravelbike-Terrain – abseits von Straßen und sensibler Natur.

Rennrad

Rennradkonzepte verknüpfen kleine, verkehrsarme Straßen zu einem vielfältigen Streckennetz mit unterschiedlichen Tourenlängen und Anspruchsprofilen. Sie verbinden landschaftlich reizvolle Streckenführungen, Steigungen unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade, Aussichtspunkte und Einkehrmöglichkeiten. Der Beschilderungsaufwand beschränkt sich durch die bestehende Wegweisung für den Autoverkehr und die GPS-Navigation auf ein Mindestmaß.

Mountainbike

Mountainbike ≠ Mountainbike! Wichtige Formate sind z.B. Crosscountry / Marathon, All-Mountain, Enduro, Freeride, Downhill, Dirt-Bike oder auch das aktuell stark Marktanteile gewinnende eMTB. Daher erfolgt am Planungsstart eine destinationsspezifische Zielgruppendefinition. Für ein erfolgreiches Mountainbikekonzept liegt ein Hauptaugenmerk auf der Konfliktvermeidung mit dem Naturschutz und anderen Wald- und Wegenutzern.

eBike

Der Marktanteil von eBikes ist in den vergangenen fünf Jahren „explodiert“, in der Radbranche verzeichnen sie die mit Abstand größten Wachstumszahlen. Neben geeigneten Strecken (länger, anspruchsvoller als beim „normalen“ Radwandern) ist für das Laden der Akkus und die Unterbringung der teuren Räder eine geeignete Infrastruktur nötig.

Radwandern

Genussvolles Radeln in landschaftlicher und kultureller Vielfalt, wenige Steigungen, Fahren auf gut ausgebauten und ausgeschilderten Radwegen, Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten mit Radserviceangeboten sind wesentliche Merkmale von Radwanderkonzepten.

Trailrunning

Laufen auf naturbelassenen Wegen und Pfaden, anspruchsvollen An- und Abstiegen in eher unwegsamem Gelände kann bei gleicher Distanz leicht die doppelte Zeit benötigen wie ein Lauf in ebenem Terrain. Naturerleben, Gemeinsamkeit, physische und psychische Gesundheit, Wettkampf und das Erreichen persönlicher Ziele sind die Hauptmotive für Trailrunning und Ultraläufe. Für Regionen mit zumindest Mittelgebirgscharakter ist Trailrunning eine attraktive Erweiterung ihres „Outdoorsportangebotes“.

Laufsport

Die Zielgruppe der Läufer wächst stetig und bietet ein nicht zu unterschätzendes touristisches Potenzial. Zielgruppenspezifische Streckenlängen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden sowie die geschickte Kombinierbarkeit innerhalb des Wegenetzes zeichnen ein hochwertiges Laufkonzept aus.

Wandern

Elemente eines hochwertigen und attraktiven Wanderangebotes sind neben den naturräumlichen Gegebenheiten „Erlebnisaspekte“, Serviceleistungen, Information, Wegebeschaffenheit, eine kontinuierliche Beschilderung mit ergänzenden Hinweisen, begleitende Infrastruktur (Parken, Sitzmöglichkeiten etc.) und die Vernetzung mit Gastronomie und Beherbergungsbetrieben.