Fußgängerleitsysteme

Foto: Fußgängerleitsysteme und Parkleitsysteme - GEO-PLAN

GEO-PLAN plant Fußgängerleitsysteme und Parkleitsysteme

Fußgängerleitsysteme sind Teil einer touristischen Willkommenskultur. Sie setzten dort an, wo Reisende zu Fußgängern werden: an Bahnhöfen, Busbahnhöfen, Parkplätzen und -häusern. Dort  informieren sie über Sehenswürdigkeiten, kulturelle und öffentliche Einrichtungen und bieten attraktive Wege zu ihnen an.

Fußgängerleitsysteme erfordern Planung: Wie beim fließenden Verkehr sind eine kontinuierliche Zielführung sowie eine leichte Erkenn- und Lesbarkeit maßgebend für das „Funktionieren“. Eine schlüssige Zielführungsplanung hilft zudem, den Beschilderungsaufwand zu begrenzen.

Es besteht eine Vielzahl an möglichen Informationsmodulen: Infoboards, Stelen, Einzelwegweiser. Die sorgsame Wahl der Beschilderungsart gewährleistet eine verträgliche Integration in das Stadtbild. GEO-PLAN prüft die Beschilderungsstandorte vorab mittels eines „Dummies“ in Originalgröße, um Erkennbarkeit, Barrierefreiheit und gestalterische Integration zu gewährleisten.

Parkleitsysteme bieten ortsunkundigen Besuchern leistungsfähige, innenstadtnahe Parkmöglichkeiten an und tragen dazu bei, sensible Innenstadtlagen vom Parksuchverkehr zu entlasten. Sie erfordern eine Darstellungssystematik, die schnell erkennbar und nachvollziehbar ist. Auch hier ist, von der Vorwegweisung bis zum Einfahrtwegweiser, eine kontinuierliche Zielführung unabdingbar. Die integrierte Planung von Park- und daran anschließender Fußgängerleitsysteme ist zu empfehlen.

GEO-PLAN plant Fußgängerleitsysteme und Parkleitsysteme, stimmt Ziele und Zielführung mit dem Auftraggeber ab, berät bei der Wahl der Beschilderungstechnik und setzt die Planung in Zusammenarbeit mit qualifizierten Herstellern auch baulich um.

Zielführungsplanung

Die Zielführungsplanung definiert die auszuschildernden Ziele und Wegeachsen. Sie ermöglicht eine kontinuierliche Wegweisung mit einem schlanken Beschilderungsaufwand. Bereits bestehende Wegweisungen werden geprüft und ggf. nicht mehr erforderliche Beschilderungen aufgezeigt.

Wegweisungselemente

Mit dem Auftraggeber werden die geeigneten Wegweisungselemente und deren Design festgelegt. Die Wahl des Systems hat Einfluss auf die weitere Planung. Sie steht daher am Anfang des Verfahrens.

Abstimmung mit lokalen Akteuren

Wichtig für die Planung ist das Knowhow der örtlichen Akteure. Sie kennen die attraktiven Wege durch die Stadt, geben Hinweise auf Sehenswürdigkeiten und weitere wichtige Zielpunkte. Ansprechpartner sind Stadtführer und Vertreter aus Stadtmarketing, Tourismus, Einzelhandel und Kultur.

Planerische Abstimmung

Leitsysteme werden im öffentlichen Raum installiert. Sie müssen gut erkennbar sein und insbesondere Fußgängerleitsystem sollen sich verträglich in das Stadtbild einfügen. Um dies zu gewährleisten, stimmen wir die Planung mit den betroffenen Fachstellen ab (z.B. Stadtplanung, Städtebau, Denkmalschutz).

Texte und Grafiken

Die Texte und Grafiken werden als druckreife Vorlagen erstellt. Stadtpläne und Ikonen entwerfen wir digital in Zusammenarbeit mit qualifizierten Grafikbüros.

Herstellung und Installation

In Abstimmung mit dem Auftraggeber erfolgen Ausschreibung sowie Beauftragung von Produktion und Installation. GEO-PLAN betreut das Verfahren somit von der Planung bis zum Einbau aus einer Hand.