Einzelhandel

GEO-PLAN berät Städte und Gemeinden bei einer städtebaulich geordneten Einzelhandelsentwicklung,

bei der Weiterentwicklung attraktiver und vitaler Zentren sowie bei der Abwägung von Entwicklungsvorhaben. Der Einzelhandel entwickelt sich dynamisch: Flächenansprüche wachsen, die Filialisierung schreitet fort, Einkaufszentren konkurrieren mit „gewachsenen“ Standorten, Nahversorgungsstrukturen dünnen aus, der Onlinehandel beeinflusst das Einkaufsverhalten zunehmend, Einzelhändler stehen vor der Herausforderung, neue Vertriebswege zu eröffnen (z.B. Multi-Channel-Distribution), Kundenansprache und Marktauftritt neuen Anforderungen anzupassen. Für Kommunen bleibt es eine zentrale Aufgabe, den Einzelhandel städtebaulich geordnet zu entwickeln und die Rahmenbedingungen für eine Innenstadt mit hoher Standortattraktivität zu schaffen bzw. weiterzuentwickeln. GEO-PLAN erarbeitet hierfür fundierte Entscheidungsgrundlagen. Wir legen großen Wert auf einen hohen örtlichen Bezug unserer Arbeiten: Durch detaillierte Bestandserhebungen, Befragungen, Fachgespräche mit Akteuren aus Handel, Stadtpolitik und -verwaltung, durch die Integration der Bevölkerung in die Planung und die „Sicht von außen“ (telefonische Interviews in Nachbarkommunen) erreichen wir empirisch gesicherte Analyse- und Planungsergebnisse.

Kommunale Einzelhandels- und Zentrenkonzepte

Wir erstellen kommunale städtebauliche Einzelhandelsentwicklungskonzepte gemäß §1 Abs. 6 Nr. 11 BauGB, die Ziele der Einzelhandelsentwicklung definieren sowie Entscheidungs- bzw. Abwägungsgrundlagen bereitstellen.

Verträglichkeitsstudien und Wirkungsanalysen

Fügen sich Entwicklungsvorhaben gemäß §11 Abs. 3 BauNVO oder § 34 Abs. 3 BauGB verträglich in die örtliche und regionale Handelslandschaft ein? Lassen sie schädliche Auswirkungen erwarten? Wie können solche Vorhaben verträglich ausgeformt werden?

Nahversorgungskonzepte

Ist die Grundversorgung mit Waren des täglichen Bedarfs ausreichend oder besteht Ausbaubedarf? Wie sind die Versorgungsstandorte zu erreichen, welche Mobilitätsangebote bestehen? Gibt es Chancen zum Aufbau kleinteiliger oder dezentraler Versorgungsstrukturen (z.B. Dorfläden)?

Integrierte Stadtentwicklungskonzepte

Mit Partnern aus Städtebau, Architektur, Freiraumplanung, Verkehr und Sozialplanung erstellen wir Integrierte Stadtentwicklungskonzepte (ISEK), die fachübergreifende Entwicklungsempfehlungen für einen mittel- bis langfristigen Zeitraum geben.